Biografie

Biografie Jörg Dewald / JD Wood

Musiker, Sänger, Songschreiber und Musikproduzent

Jörg Dewald ist Sänger, Texter/Songwriter und Musikproduzent. Sein Pseudonym JD Wood bzw. J. D. Wood leitet sich von seinem bürgerlichen Namen ab. JD Wood lebte viele Jahre in Aschaffenburg, ist aber seit Ende 2016 in Nidda ansässig und hat dort sein Tonstudio.

Im Alter von fünf Jahren erlernte er das Klavierspielen, doch fühlte er sich ebenfalls stark vom Schlagzeug angezogen. Im Alter von zehn Jahren erhielt er Trompetenunterricht. Nach Abschluss einer Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker und Beendigung seiner Wehrpflichtzeit im Jahr 1990 strebte er danach, als Musiker und Musikproduzent berufstätig zu werden.

Als Musikproduzent begann Jörg Dewald 1991. Von 1991 bis 1996 hatte JD Wood sein Studio, das Sound Everest Studio in Pfungstadt, und wirkte von 1993 bis 1996 als Engineer für Men Behind – zusammen mit Karsten Brandt alias Todd Canard und Peter Aleksander (heute Superstar Recordings) – an vielen Veröffentlichungen mit. Weiterhin arbeitete JD Wood zwischen 1991 und 1994 für Microbots zusammen mit Thomas Wedel alias Tom Wax und Thorsten Adler.

Unter den Künstlern, für die er schrieb, produzierte, arrangierte und remixte, sind z. B. Vanessa-Mae, Melanie Thornton, Kim Sanders, Jam & Spoon, Erasure, Ralph Siegel, Magic Affair und Talla 2XLC.

1994 erhielt JD Wood mit Men Behind die goldene Schallplatte für den Remix des Titels When Do I Get to Sing My Way von den Sparks.

In den Jahren 1998 bis 2002 wirkte JD Wood an Produktionen im Team der Cyborg DMP GmbH mit, das u. a. drei erfolgreiche Eurodance Acts der 1990er Jahre hervorbrachte: Captain Hollywood Project, Intermission und Loft.

Für die Geigerin Vanessa Mae komponierte JD Wood 2002 den Titel I Still Can Hear Your Voice, den er auch selbst sang und im selben Jahr in der ARD bei Arena der Stars präsentierte.

Seit dieser Zeit schrieb JD Wood viele eigene Songs. Ein Label in den USA entdeckte diese im Jahr 2008 und veröffentlichte daraufhin im März 2009 das Debütalbum von JD Wood mit dem Titel In My Dreams in den USA und Kanada und wurde in Chicago mit dem Award „Best songwriter of the year 2008“ ausgezeichnet (Blue Muse Publishing, Inc.).

Mit seinem Solo-Projekt JD Wood and Band hat er seine Musik auf die Bühne gebracht. Er trat in deutschen Clubs auf, u. a. auch als Support für Paul Carrack (Mike & the Mechanics) im Colos Saal Aschaffenburg.

2009 – Semi Finalist – UK Songwriting contest – „I am strong“

2010 wurde JD Wood als Stimme für den Artists for Freedom-Song „Going Home“ ausgewählt.

Bei internationalen Song Contests erzielte Singer-Songwriter JD Wood folgende Platzierungen: Der gemeinsame Song der amerikanischen Songschreiberin Tammy Beal und JD Wood „God Can You Spare a Moment“ kam ins Halbfinale des UK Songwriting Contests 2010, erreichte Platz 2 (Runner up) der „International Songwriting Competition 2010“ und kam ins Finale des „Song of the year 2011 contest“. Tammy Beal und JD Wood widmeten diesen Titel dem Kinderhospiz Bethel Projekt.

2009 erreichten seine Titel “I am strong” und “Waiting for relief” das Halbfinale des UK Songwriting Contests 2009 in der Kategorie Pop von über 6000 eingereichten Songs.

Auch JD Wood Albumtitel „World of emotions“ schaffte es unter mehr als 7000 eingesendeten Songs 2012 bis ins Halbfinale des UK Songwriting Contests in der Kategorie Adult Contemporary.

Mit dem Song „Like Wild Horses“ kam Jörg Dewald ins Finale des UK Songwriting Contests 2011 in den Kategorien „Singer/Songwriter“ und „Country“. 2012 coverte der Österreicher Junior „Like Wild Horses“ und stieg hiermit in den Austria Charts unter die TOP 40.

Im Januar 2011 wurde der Titel „Free“ von Thomas Petersen feat. JD Wood veröffentlicht. Er stieg in den deutschen Dance-Charts auf Platz 25 und ist auf Compilations zu finden.

2011 schrieb, komponierte und produzierte JD Wood für den DSDS-Kandidaten Marvin Cybulski, der es bis auf Platz 9 der Casting-Show schaffte die Titel „It’s you“ und „Ich bin immer noch da“ sowie für die Schlager-Sängerin Andrea Hoffmann die Titel „A Minute With you“ und „The One“.

Das zweite Soloalbum von JD Wood, das den Titel World of Emotions trägt, erschien am 15. Juni 2012. Mit diesem belegte er Platz 1 der Amazon Bestseller MP3-Albensowie Platz 1 der Amazon Bestseller in Pop.

Am 7. Dezember 2012 veröffentlichte JD Wood seine Weihnachtssingle X-Mas. Hierauf enthalten ist der Titel „The Greatest Christmasgift of All“ und seine Version des Songs „Have Yourself a Merry Little Christmas“.

Im März 2013 erschien JD Woods drittes Album World of Emotions – Part II. Seine Single hieraus „I Hear Your Voice“, die bereits eine Woche zuvor als Download Single erschien, stieg in die TOP 100 der Official European Top 100 Charts ein und konnte sich fünf Wochen hierin halten.

2015 sang JD Wood die WorldClubDome-Hymne Mynoorey – Million Lights (Le Shuuk Remix) – World Club Dome Anthem

Jörg Dewald alias JD Wood arbeitet als Musikproduzent an Aufträgen wie Musik Kompositionen für Lasershows, Radio – und Youtube-Trailern sowie CD-Intros für Big City Beats Releases und deren Release-Touren (World Club Dome, World Club Cruise, BigCityBeats WORLD CLUB DOME Zero Gravity…)